Erfahrungen mit Schwarzkümmelöl

Seine einschlägigen Erfahrungen mit Schwarzkümmelöl publizierte in den 1990iger Jahren Dr. Peter Schleicher. Ein ägyptischer Kollege hatte an ein schwer asthmakrankes Pferd Schwarzkümmelsamen verfüttert – die Besserung trat prompt und überzeugend ein. Dr. Schleicher erprobte daraufhin Schwarzkümmelöl bei über 600 Allergie-Patienten. Bei 70% von ihnen erzielte er mit der Gabe von Schwarzkümmelöl eine Verbesserung der Situation oder eine Verminderung der allergischen Symptome. Die weiteren Einsatzmöglichkeiten von Schwarzkümmelöl hielt der Immunologe in einem Buch fest, der Titel lautet "Natürlich heilen mit Schwarzkümmel".

Schwarzkümmeloel

Zahlreiche Menschen mit Hausstaub-, Tier- oder Pollenallergie (Heuschnupfen), aber auch mit Neurodermitis oder Asthma konnten diese Ergebnisse längst durch eigene Erfahrung bestätigen, wissenschaftliche Untersuchungen folgten und belegten die Ergebnisse.

Traditionelle Medizin und neue Entdeckungen

In orientalischen Ländern hat Schwarzkümmel eine Jahrtausende alte Tradition als universelles Heilmittel. Es wird nicht nur als Gewürz verwendet, sondern fehlt in kaum einer Hausapotheke. Die jeweilige Verabreichung, die Dosierung und das Anwendungsgebiet sind reine Erfahrungswerte.

Wen wundert, dass gerade in Arabien, Pakistan, Indien, Persien, Türkei oder Ägypten mittlerweile zahlreiche wissenschaftliche Studien durchgeführt wurden, um das Wirkungs-Spektrum von Schwarzkümmelöl genauer zu untersuchen und die überlieferten Erfahrungen zu dokumentieren. Dabei trat manche Überraschung zutage.

Schwarzkümmelöl wird in der traditionellen Heilkunst unter anderem angewendet gegen fiebrige Infektionen aller Art, Asthma, Rheumatische und andere Autoimmun-Erkrankungen, Stoffwechselstörungen wie Typ-2-Diabetes oder Bluthochdruck, Virale, bakterielle oder Pilzinfektionen, Darm-Parasiten und wird zudem als allgemeines Stärkungsmittel empfohlen.

Breites Wirkungs-Spektrum

Tatsache ist, dass Schwarzkümmelöl über eine einzigartige Zusammensetzung von über 100 Wirkstoffen verfügt, nämlich über

In Bangladesh wurde 1997 ein Vergleich von Schwarzkümmelöl und mehreren Antibiotika durchgeführt. Schwarzkümmelöl war in der Lage, sich selbst gegen hartnäckig antibiotika-resistente Bakterien sowie gegen fast alle Shigellen und Cholera-Erreger durchzusetzen.

Unter anderem wurden Versuche und Studien zur Schmerzbehandlung und zur begleitenden Krebstherapie durchgeführt. Schwarzkümmelöl hemmte beispielsweise die toxische Wirkung einiger Mittel, die in der Chemotherapie eingesetzt warden.

Schwarzkümmeloel
Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
3.4 Sterne bei 15 Votes