Inhaltsstoffe / Zusammensetzung von Schwarzkümmelöl

Die Inhaltsstoffe und ihre spezielle Zusammensetzung machen das Schwarzkümmelöl einzigartig und universell wirksam.

Ätherische Öle, Terpenderivate und Bitterstoffe

Schwarzkümmeloel

Schwarzkümmelöl besteht nur zu etwa 1% aus ätherischen Ölen. Doch das reicht aus, um verschiedene Körperfunktionen positiv zu beeinflussen und um bei Atemwegsinfektionen und Allergien die oberen Luftwege zu beruhigen und zu befreien. Auch die antioxidative, desinfizierende und antimykotische Wirkung des Schwarzkümmelöls wird auf diese Inhaltsstoffe zurückgeführt.

Das wichtigste enthaltene ätherische Öl ist Thymochinon, das unter anderem in der Lage ist, allergische Symptome abzuschwächen oder zu verhindern, und den Blutzuckerspiegel zu senken.

Im hochwertigen, kalt gepressten Schwarzkümmelöl kommen nur wenige Terpenderivate vor, die in größerer Konzentration giftig sind. Daher ist auch die Produktauswahl beim Kauf von Schwarzkümmelöl besonders wichtig. Nur reines, kalt gepresstes Schwarzkümmelöl ist langfristig verträglich und ohne Nebenwirkungen einzunehmen.

Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff ist Saponin Melanthin, das besonders wirksam ist, wenn Schwarzkümmelöl zum Inhalieren eingesetzt wird: Es reinigt die Atemwege, erleichtert das Abhusten von Sekret und lässt Entzündungen abklingen, etwa bei Grippe oder Bronchitis.

Krampfartiger Husten, wie er bei Asthma oder Keuchhusteninfektionen häufig bis zur Atemnot auftritt, wird durch den Bitterstoff Nigellon Semohiorpion besänftigt.

Ungesättigte Fettsäuren

Schwarzkümmelöl enthält bis zu 60% ungesättigte Fettsäuren, vor allem Gamma-Linolensäure. Diese Inhaltsstoffe sind essentiell, das heißt, sie sind für das Funktionieren des Organismus unbedingt erforderlich und müssen über die Nahrung zugeführt werden.

Wichtig für das Immunsystem sind beispielsweise bestimmte Prostaglandine, die unter anderem Entzündungen hemmen und die Gerinnungsfähigkeit des Blutes regulieren. Bei Allergikern wird die Herstellung dieser Prostaglandine durch einen Enzymdefekt verhindert. Die zusätzliche Aufnahme von ungesättigten Fettsäuren wie Gamma-Linolensäure oder Arachidonsäure kann dieses Defizit ausgleichen und damit regulierend auf das übersensible Immunsystem einwirken.

Essentielle Aminosäuren

Eiweiß und seine Bausteine, die Aminosäuren, sind für die Synthese von Hormonen und Enzymen und damit für alle Stoffwechselvorgänge im Körper wichtig. Schwarzkümmelöl enthält sieben der acht essentiellen Aminosäuren, nämlich Arginin, Asparagin, Glycin, Phenylalanin, Serin, Tyrosin und Valin.

Essentielle Aminosäuren steigern die Leistung, verbessern den Aufbau von Muskeln, machen widerstandsfähiger gegen Stress, dienen dem Zellschutz und der Zellerneuerung. Auch das Immunsystem benötigt sie dringend.

Vitamine und Mineralstoffe

Weitere Inhaltsstoffe im Schwarzkümmelöl sind Vitamine und Mineralien:

Schwarzkümmelöl hat, wie wir sehen, viele gesunde Inhaltsstoffe, die dem Körper in vierlerlei Hinsicht ein Segen sind.

Schwarzkümmeloel
Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
3.8 Sterne bei 22 Votes